Zeitgenössische Architektur, Design und Kunst in Bayern

 
Twitter-Follower werden!
 
Facebook-Fan werden!
 
Uns auf Pinterest folgen!
 
RSS-Feed abonnieren!

Boardinghaus am Papierbach

1. Preis, F64 Architekten. Visualisierung: Killius Ernst Architekten, München 1. Preis, F64 Architekten. Visualisierung: Killius Ernst Architekten, München

I like
(0 Stimmen)

Kommentieren
( Kommentare)

AddThis Social Bookmark Button

Beitrag
ausdrucken

26. Juli 2017

Wettbewerbsergebnis Landsberg | "Urbanes Leben am Papierbach" – "Boardinghaus" auf dem Gelände der ehemaligen Pflugfabrik.

Auf dem Gebiet der ehemaligen Pflugfabrik in Landsberg am Lech soll in den nächsten Jahren ein neues innerstädtisches Quartier entstehen. Mit einer Fläche von 5,7 ha zählt die Industriebrache zu den wichtigsten innerstädtischen Entwicklungsarealen in Landsberg. Das äußerst stadtzentrumsnahe Areal stellt eine wichtige Entwicklungsfläche im Rahmen der städtebaulichen Innenentwicklung der Stadt Landsberg dar. Neben der Wohn- und Mischnutzung, Kinderbetreuungseinrichtungen mit Freiflächen und einem Nahversorgungsunternehmen soll auch der Bedarf an kulturellen Zwecken gedeckt werden. Sowohl vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung der Bevölkerung als auch insbesondere mit Blick auf die gute Verkehrslage und der sehr guten fußläufigen Anbindung zur Stadtmitte bietet sich hier im Rahmen einer verdichteten Bauweise die Möglichkeit zur Schaffung von Wohnraum und Infrastruktureinrichtungen in Form eines urbanen Quartiers mit Geschosswohnungsbau.

Zunächst wurden durch ein Teilraumgutachten der Stadt Landsberg am Lech sowie einem städtebaulichen Wettbewerb mit dem daraus resultierenden Gewinnerentwurf von MORPHO-LOGIC (Michael Gebhard und Prof. Ingrid Burgstaller mit der Landschaftsarchitektin Uta Stock-Gruber) städtebauliche Leitlinien erarbeitet.

Der aus dem Wettbewerbsergebnis entwickelte Rahmenplan „Urbanes Leben am Papierbach" (Stand 02.05.2016) vom Büro MORPHO-LOGIC und der Bebauungsplanentwurf mit Grünordnungsplan „Am Papierbach" (Stand 30.01.2017) vom Büro LARS-consult definieren mittlerweile die konkreten Rahmenbedingungen für eine neue Nutzung des ehemaligen Industriegeländes.

Nun wird die Umsetzung der Baumaßnahmen in den Baufeldern durch Wettbewerbsverfahren planerisch vorbereitet.

Ehret+Klein Real Estate Competence GmbH hat fünf renommierte Architekturbüros eingeladen, ihre Entwürfe für ein Boardinghaus auf Baufeld D abzugeben.

Das Wettbewerbsergebnis:

1. Preis: F64 Architekten, Kempten
2. Preis: Kupferschmidt Architekten, München
3. Preis: Atelier WW Architekten SIA AG, Zürich

Die Ergebnisse der Wettbewerbe zu Baufeld B3 und D werden innerhalb der Ausstellung AM PAPIERBACH ab 24.07.2017 für 14 Tage vorgestellt.

Ausstellungszeitraum: 24.07. – 06.08.2017 täglich 17.00 – 19.00 Uhr
Ort: Von-Kühlmann-Straße 25 Karl-Schrem-Bau, 3. OG Landsberg am Lech

Weitere Ergebnisse für das Baufeld A3 und eine Kindertagesstätte auf dem Gelände der ehemaligen Pflugfabrik.

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.