Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle

Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Interior Design

Inselküche

München-Forstenried | Die Herausforderung: ein schmaler Grundriss. Das Ziel der Küchenplanung: maximaler Stauraum und Sinnlichkeit, ohne Verzicht auf den Einbau der zahlreichen, vom Kunden gewünschten Elektrogeräte.

mehr....
von Dross & Schaffer - Ludwig 6 und weitere

Interior Design

Grillier Bar

Zürich | Gestaltung eines Messeauftritts in drei Bereichen, die durch die Wahl der verwendeten Materialien und gleiche Möblierung erkennbar verbunden sind. 

mehr....
von Feuerring GmbH

Interior Design

Augenklinik am Airport

München-Flughafen | Die bestehenden Praxis- und Klinikflächen der Smile Eyes Augenklinik sollten deutlich erweitert und räumlich-gestalterisch verbessert werden. Die außergewöhnlich hohen Brandschutzanforderungen eines Flughafens und die technisch diffizilen Planungsanforderungen geboten allen Beteiligten ein hohes Maß an Professionalität und Teamfähigkeit.

mehr....
von mhp | Architekten, Innenarchitekten

Einfamilienhäuser

Öko-Villen

Bubenreuth | Individuell gestaltete Energiespar- und Passivhaus-Villen bilden ein harmonisches Ensemble am Naturschutzgebiet...

mehr....
von Architekturbüro Nouri-Schellinger

Hotels und Hideaways

Häuser für die Seele

In der südlichen Steiermark wurden unter dem Namen PURESLeben zehn Ferienhäuser neu-, um- oder ausgebaut. Jedes von ihnen ist an einem anderen Ort - jeweils besonders schön gelegen und gestaltet...

mehr....
von Dietmar Silly und weitere

Interior Design

Küche als Herzstück

Bayerisches Oberland | Eine Familie erfüllt sich den Traum vom Mehrgenerationenhaus mit einer großzügigen und sorgfältig geplanten Küche als Treffpunkt für drei Generationen.

mehr....
von Theo Askaridis, SMEG und weitere

Architektur, Events

06. Juni 2018

Gute Architektur in Schwaben

Die Shortlist zum thomaswechspreis 2018 steht. Wir zeigen die 31 Projekte als Bildergalerie. Die Bekanntgabe der Preisträger, Preisverleihung und Ausstellungseröffnung findet im Rahmen des BDA Sommerfestes im Juli statt.

mehr...

Architektur, Reise

28. Mai 2018

Architekturbiennale Venedig: The Vatican Chapels

Besuch auf der Insel San Giorgio Maggiore, die vis-a-vis zu den Giardini gelegen ist: Der Heilige Stuhl hat zwei Hektar des Gartens der ehemaligen Klosterinsel okkupiert und weltberühmte Architekten gebeten, dort ihre eigenen „Vatican Chapels“ zu fertigen.

mehr...
von Niki Szilagyi

Architektur, Events

17. Mai 2018

architects on architects

Sommer-Vortragsreihe der TUM | Architekten unserer Zeit referieren über Baukünstler vorangegangener Generationen, die ihre architektonische Haltung beeinflusst haben. Nächster Termin: Mittwoch 13. Juni.

mehr...

Architektur, Events

Event am/ab 17. Mai 2018

Wir bauen an!

Ausstellung in der Architekturgalerie | Ein Vermittlungsraum für die Pinakotheken - Entwürfe von Studierenden der TU München. Eröffnung: Donnerstag 17. Mai, 19.00 Uhr.

mehr...
17. Mai 2018

Matzig ausgezeichnet

BDA Preis für Architekturkritik 2018 für Gerhard Matzig, Leitender Redakteur der Süddeutschen Zeitung und Buchautor.

mehr...

Stadtplanung, Events

17. Mai 2018

Bodennutzung

Veranstaltungsreihe der TUM | Lösungen für eine zukünftige Bodenordnung, die zu einer sparsamen und effizienten Bodennutzung unter Beteiligung aller Bevölkerungsgruppen führen kann. Start: Mittwoch 23. Mai.

mehr...

Architektur

16. Mai 2018

BDA Preis Bayern

Viel Ruhm und Ehr' sowie eine Nominierung für den Bundespreis, die Große Nike sind stehen in Aussicht. Der BDA Preis Bayern 2019 wird kuratiert vom Münchner Architekten Amandus Samsøe Sattler. Abgabeschluss ist der 16. August 2018.

mehr...
Chefkoch Chris Züger am Feuerring. © Sylvan Müller Ad

Produktempfehlungen, Lifestyle, Genuss

14. Mai 2018

Mit Kunst grillieren

Der Feuerring als moderne Feuerstelle steht für Beisammensein und Feiern rund um eine wärmende Flamme, die ästhetisch gefasst den Garten bereichert. Andreas Reichlin, Designer des Feuerrings und Chris Züger, Chefkoch des Restaurants Mémoire in Zürich, im Interview...
mehr...

Pressespiegel

10. Mai 2018

Erst Abriss, dann Anwalt

Letztes Jahr wurde das denkmalgeschützte Uhrmacherhäusl in der Oberen Grasstraße einfach illegal abgerissen. Der Eigentümer des Uhrmacherhäusls klagt gegen die Verfügung der Stadt - die will sich auf keinen Kompromiss einlassen.

mehr...

One-Planet Cities

Beitrag teilen:

Mathis Wackernagel, CEO Global Footprint Network, über Städtebau innerhalb des Ressourcenbudgets der Erde.

Die städtische Bevölkerung der Welt wird sich bis 2050 voraussichtlich verdoppeln - 7 bis 8 Milliarden Menschen werden dann in Städten leben. Wenn das Pariser Klimaabkommen eingehalten wird, soll allerdings die Nutzung fossiler Brennstoffe bereits weit vor 2050 eingestellt werden. Daher müssen Städte, die erfolgreich funktionieren wollen, Wege finden, die innerhalb des Ressourcenbudgets der Erde ihren Bewohnern ermöglichen, gesund und produktiv zu leben. Solche Städte sind One-Planet Cities.

Unser Planet ist endlich – unsere Fähigkeit vorausschauend und innovativ zu handeln aber nicht. Die Möglichkeiten für eine erfolgreiche Zukunft sind unendlich, solange wir unsere materielle Realität nicht verkennen. Denn letztendlich hängen alle Ressourcenströme der Menschen von dieser einen Erde ab. So auch wenn Städte ihre Verkehrs- und Versorgungsinfrastruktur sowie den Wohnungsbau planen. All diese Infrastrukturelemente diktieren die zukünftige Ressourcenabhängigkeit einer Stadt.

Wie erreichen wir diese massive und rasche Transformation unserer Städte, die angesichts globaler Trends notwendig ist? Wie können wir vorausschauendes Denken und Innovationen nutzen, um aus Möglichkeiten Realitäten werden zu lassen? Welcher Aufwand muss dafür betrieben werden? Lohnt das Ergebnis die Mühe? Diesen Fragen stellt sich Mathis Wackernagel in seinem Vortrag.

Global Footprint Network ist ein internationaler Thinktank, der sich auf die Schaffung einer nachhaltigen menschlichen Wirtschaft konzentriert, in der alle Menschen innerhalb der Ressourcenmöglichkeiten dieser einen Welt leben können. Seit 2003 hat die internationale Denkfabrik mit mehr als 50 Staaten, 30 Städten und 70 globalen Partnerorganisation zusammengearbeitet, um wissenschaftliche Erkenntnisse für politische Weichenstellungen und Investitionsentscheidungen bereitzustellen.

Um die Ergebnisse seiner Arbeit zu verbreiten, berechnet Global Footprint Network jedes Jahr den „Earth Overshoot Day". Das ist jeweils der Tag im Jahr, bis zu dem die Menschheit schon mehr verbraucht hat als was die Erde im Laufe eines Jahres regenerieren kann.

Mathis Wackernagel ist Mit-Erfinder des ökologischen Fußabdrucks und CEO des Global Footprint Network. Er berät Regierungen, Unternehmen und internationale Nichtregierungsorganisationen weltweit zum Thema Nachhaltigkeit. Außerdem hat er zahlreiche Auszeichnungen erhalten, wie den IAIA Global Environment Award 2015, den Blue Planet Prize 2012, den Binding-Preis für Natur- und Umweltschutz 2012, den Kenneth E. Boulding Memorial Award 2012, den Zayed International Prize for the Environment 2011 und den Skoll Award for Social Entrepreneurship 2007.

 

  • Veranstaltungstyp

    Vortrag | Diskussion

  • Location

    im Oskar von Miller Forum
    Oskar-von-Miller-Ring
    80333 München
    Kartenansicht

  • Datum

    am Donnerstag 18. Januar 2018 von 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr

  • Veranstalter

    Oskar von Miller Forum

  • Eintritt

    frei

  • Weitere Informationen

    finden Sie hier

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.