Zeitgenössische Architektur, Design und Kunst in Bayern

 
Twitter-Follower werden!
 
Facebook-Fan werden!
 
Uns auf Pinterest folgen!
 
RSS-Feed abonnieren!

Europa bauen

Europa bauen

I like
(0 Stimmen)

Meinem Kalender
hinzufügen

AddThis Social Bookmark Button

Beitrag
ausdrucken

Maximiliansforum als wandelbare Plattform für Junge Architektur.

Unter dem Titel „Prinzip Hoffnung ... Junge Architektur für die Stadt" starten der in München und Berlin arbeitende Architekt Benedict Esche und die Künstlerin Yvonne Leinfelder im MaximiliansForum ein Projekt zum Thema junge Architektur und Stadt. Der städtische Kunstraum in der Unterführung Maximilianstraße/Altstadtring wird vom 11. Mai bis 14. Juni mit Impulsvorträgen, Workshops, Gesprächen und künstlerischen Beiträgen zur Plattform für den Diskurs über eine internationale, junge, zeitgenössische Architektur und die Gestaltung der Stadt. Mit 1.300 Kartons wird der Raum dabei immer wieder neu geformt. Münchner Architektinnen, Architekten, Künstlerinnen und Künstler sind eingeladen, weitere experimentelle und innovative Ideen einzubringen, wie eine Stadt zu einem gemeinsamen „Haus" werden kann. Vorschläge dazu können per E-Mail an esche@kollektiv-a.de geschickt werden.

Die Termine im Überblick:

Mittwoch, 24. Mai 2017, 17 Uhr:
EUROPA BAUEN
mit einem Impulsvortrag von Liviu Vasiu und Romina Grillo (UNULAUNU) und einer Gesprächsrunde mit Alexander Russ (Baumeister), Studio Europa, Alexander Tochtermann (Tochtermann Wündrich Architekten) und Niek van der Zwaag

Mittwoch, 31. Mai 2017, 17 Uhr:
MÜNCHEN BAUEN
Mit einem Impulsvortrag von Atelier Fala und einer Gesprächsrunde mit u.a. Bérangère Armand, Mikala Holme Samsøe (Henning Larsen Architects), Amandus Sattler (Allmann Sattler Wappner Architekten) und Peter Haimerl

  • Veranstaltungstyp

    Ausstellung

  • Location

    im MaximiliansForum, Unterführung
    Maximilianstraße/Altstadtring
    München
    Kartenansicht

  • Ausstellungsdauer

    vom Mittwoch 24. Mai bis Mittwoch 14. Juni

  • Veranstalter

    LH München

  • Eintritt

    frei

  • Weitere Informationen

    finden Sie hier

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.