Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle
15 Jahre
Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

NACHTSCHICHT 2014

Beitrag teilen:
26. Februar 2014

Entspannter kann Baukulturförderung eigentlich nicht ablaufen. Und direkter auch nicht, denn wo sonst ist ein näherer Dialog zwischen Interessierten und Architekten möglich? Aber es gehört auch etwas Mut dazu...

...an der "NACHTSCHICHT - Lange Nacht der Architekturbüros" teilzunehmen: Den gut aufgeräumten Arbeitsplatz als Sitzgelegenheit oder Bartisch bereitzustellen, Entwürfe und arbeitsintensive Modelle den kritischen Blicken preiszugeben und einer unbekannten 'Meute' an Interessierten Rede und Antwort zu stehen! Die dreizehn teilnehmenden Architekturbüros der NACHTSCHICHT 2014 haben sich diesen Herausforderungen gestellt und sie mit Bravour gemeistert und sie bereuen es ganz und gar nicht, denn hunderte glückliche und begeisterte Besucher durften sie an diesem Abend begrüßen! Hier der Beitrag von Moritz Holfelder, der selbst unterwegs war: Radiobeitrag auf BR 2

Teilgenommen hatten:
ART DE LUX architecture + design, atelier sv, Christine Arnhard Innenarchitektin & Markus Eck Architekt, eins:33 Architektur + lumen³ + visuarte, Goetz Castorph Architekten und Stadtplaner, Hartmann Architekten + Mohrmann Licht und Medientechnik, MARKUS SCHÄF. landschaftsarchitekt und stadtplaner, niki szilagyi interior architecture, OSA Ochs Schmidhuber Architekten, PETER MÖLLERS Interior Design, Stenger2 Architektur, Teamwerk-Architekten, wesenfeld höfer architekten

Ideenwettbewerb „Theresienwiese freestyle"
Der Ideenwettbewerb zur Theresienwiese, dem sich die Teilnehmer in diesem Jahr mit viel Einfallsreichtum gewidmet haben, hat sehr spannende Ergebnisse hervorgebracht: Stimmen Sie hier noch bis zum 20. März über den besten Entwurf ab!

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren der NACHTSCHICHT:
Andreas BotasFSBGraphisoftJUNGSt. LeonhardsLindnerNCSObject CarpetXALMINI München

Stimmen der teilgenommenen Büros: 

einszu33 beteiligte sich an der NACHTSCHICHT mit einer medialen Rauminstallation unter dem Titel Lightworks die in Kooperation mit Visuarte und Lumen³ entstand. Neben dieser freien Arbeit präsentierten sich die drei Partner im Rahmen der Abendveranstaltung in einer spannenden Atmosphäre in dem seit einiger Zeit leer stehenden 2. Stock des Rückgebäudes. Die insgesamt fast 300 Gäste des Abends feierten teils mit uns bis spät in die Nacht und wir bedanken uns für die gelungene Veranstaltung.

eins:33 Architektur + lumen³ + visuarte
 

Es war ein voller Erfolg! Die Präsentation unserer "Kurvendiskussion" mit den Zeichnungen, Originalobjekten, Möbeln und Prototypen war ständig gut besucht und über den Abend kamen bestimmt 180 Leute, die gerne von uns durch die Präsentation geführt wurden. Schön, dass die meisten Gäste soviel Zeit und Interesse mitgebracht hatten. Ein häufiges Schmunzeln gab es auch für die fröhliche "Staffel 0", mit der wir eure Aufgabe für die Theresienhöhe "gemeinsam" mit dem Fischer Theodor als stadträumliche Bierstadt überplant hatten... Der Stegreif als verbindendes Element gab dann auch für die Gäste, die wir noch nicht kannten einen guten Anknüpfungspunkt zum Kennenlernen und nette Unterhaltungen. Kurzum: Viele nette Gäste und interessante Gespräche inmitten der Exponate und rund um unsere Projekte und Forschungen.

Goetz Castorph Architekten und Stadtplaner 
 

Im Rahmen der Nachtschicht wurde ein 100 Meter langer Ausschnitt der Münchner Sonnenstraße im Form eines Modells ausgestellt. Zusätzlich fand eine Ausstellung statt, welche sich mit den Hauptthemen urbaner Zukunft beschäftigt hat. (Wohnraum, Freiraum, Mobilität, soziale Netzwerke) An Hand der aufgezeigten Thesen waren die Besucher eingeladen den Stadtraum Sonnenstraße mit Hilfe des Modells umzugestalten. Die Ergebnisse geben einen hervorragenden Überblick urbaner Bedürfnisse und Sehnsüchte.

OSA Ochs Schmidhuber Architekten
 

Für uns war es ein wunderbarer Abend gestern, unser gesamtes Büro hat davon profitiert und zehrte lange davon!  Es hat uns hier unglaublich viel Spaß gemacht, die Resonanz war sehr hoch, wir haben in unseren Räumen erst um 0.30 bemerkt, dass wir die Party im Marstall verpasst haben... Vielen Dank Ihnen und Ihren Kollegen für die tolle Organisation.

Stenger2 Architektur


Für mich war es sehr interessant und auch abwechslungsreich, freundliche und engagierte Gäste und Oliver Mohrmann als sehr netter Gastgeber haben dazu viel beigetragen. Bzgl. des Ideenwettbewerbs glaube ich, dass es wichtig ist, dieser riesigen Fläche eine für alle zugängliche und nutzbare Möblierung zu geben. Jetzt ist es nur eine Brachlandschaft, Mieteinnahmen die die Stadt sicher aus der Nutzung als Festwiese hat, sollten zumindest in Teilen der Bürgernutzung zufließen.

Hartmann Architekten + Mohrmann Licht und Medientechnik

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.