Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle

Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

NACHTSCHICHT 2013

Beitrag teilen:
20. Februar 2013

Ein Mittwochabend im Februar - kalt, dunkel, müde? Nichts da! Die Lange Nacht der Architekten von muenchenarchitektur.com hat in diesem Jahr wieder einmal gezeigt, wie groß das Interesse ist, Architekten bei sich "zu hause" zu besuchen, mit ihnen zu reden und sich ihre Projekte erklären zu lassen. Dafür wird auch gern mal die Nacht zum Tag gemacht...

Viele hätten sich am MCBW-Mittwoch gern gezehnteilt, als um 18:00 Uhr die Teilnehmer der Langen Nacht der Architekten ihre Bürotüren öffneten, um in ihren Büros oder den drei Showrooms die Gäste zu empfangen.

Ein geselliger Abend vergeht rascher als man sich loseisen kann, und somit wurde bei vielen trotz MINI-Shuttle-Service die Adresse des ersten oder zweiten Büros auch schnell die letzte, bevor es zur Closing-Party ins Bob Beaman ging. Hier trafen sich die Gastgeber und Gäste aller Büros, sodass man schließlich doch noch erfuhr, was man andernorts verpasst hatte: spannende Projekte, ausgefallene Präsentationen und viele einfallsreiche Verköstigungen und Drinks.

Hier ein Überblick:

ARNOLD / WERNER Architekten, Schellingstraße 32
Die neue Bar James T. Hunt des Architektenduos Sascha Arnold und Steffen Werner war das live begehbare Referenz-Projekt dieses Abends. Hier kann man nicht nur während der Langen Nacht der Architekten unter zwischen dem Deckengemälde des Berliner Künstlers Uli Hakel und der Wandvertäfelungen des Wiener Hotel Britannia DJ spielen. Ein Turntable steht zur allgemeinen Nutzung bereit.

atelier sv, Müllerstraße 20
Unter dem Motto provisorium ging es um die philosophische Frage, was Architektur für Menschen in anderen Teilen der Erde bedeutet, beziehungsweise wann und wie aus einem Provisorium ein bleibender Ort, ein zu Hause wird.

Bembé Dellinger Architekten und Stadtplaner, Bürkleinstraße 10
Der Showroom von Object Carpet ist nicht leicht mit einer Ausstellung zu bespielen: klein und die Wände voller Teppichmuster. Bembé Dellinger haben aus der Not eine Tugend gemacht und die mit fluoreszierender Farbe besprühten Modelle ihrer realisierten Häuser und Villen im Schwarzlicht schweben lassen. Die zahlreichen Besucher waren von der geheimnisvollen und etwas surrealen Atmosphäre fasziniert.

Claus Schuh Architekten, Schwanenthaler Straße 75a
Das aufstrebende Münchener Architekturbüro präsentierte im Rahmen des neu gestalteten Showrooms des dänischen Kult-Armaturenhersteller VOLA einen Überblick über Bauten und Projekte der letzten 10 Jahre. Den Höhepunkt bildeten zwei Vorträge von Claus Schuh zu seinen aktuellen Münchener Bauprojekten. In einer ClassiCon Lounge bot sich die Gelegenheit zum Ausruhen vor der nächsten Station.

eins:33, Dreimühlenstraße 19
Endlich mal wieder richtig shaken anstatt das Zeichenbrett zu bedienen... Das dachte sich wohl das Architekten- und Designerteam von eins:33 und mixte seinen Gästen kurzerhand Cocktails nach eigenen Rezepten, benannt nach ihren Lieblingsbauherren. Eine Idee - so unkonventionell und sympathisch wie die dort vorgestellten Projekte.

Lumen³, Entenbachstraße 25
Die Project Lounge der Lichtexperten Matthias Grüner, Wolfram Bliefert, Christopher Mayer-Berg und Robert Busch-Maass erstrahlte an diesem Abend ganz besonders. Hinterleuchtete Fotocollagen, und farbige LED-Lichter unterstrichen die gemütliche Atmosphäre und brachten das volle Spektrum der Lichtplanung zur Geltung!

OSA Ochs Schmidhuber Architekten, Müllerstraße 20
So viel Neues! Neue Büroräume in der Innenstadt, eine neu formulierte Corporate Identity, ein neues, modernes Unternehmensdesign, ein neuer Internetauftritt und viele, viele neue Projekte! Unter dem Motto Reale Orte/digitaler Auftritt/kreative Entwurfsprozesse mussten sogar Daumenkinos herhalten um soviel Inhalt zu transportieren!

peter glöckner architektur, Daiserstraße 6
Das Architekturbüro liebt Beton und stellte an diesem Abend gleich eine ganze Live-Show auf die Beine. Zusammen mit der Betonmanufaktur Villa Rocca war dadurch natürlich für Unterhaltung gesorgt - und zu gewinnen gab es auch was: zum Beispiel Salatschalen; natürlich aus Beton!

Selbertinger Uhl Architekten, Steinstraße 19

Der Occhio Store in Haidhausen bot den jungen Münchner Architekten Andreas Selbertinger und Florian Uhl das richtige Umfeld um ihre vor 1657 Tagen begonnene Arbeit zu präsentieren. Die Leuchten rückten die filigran inszenierten Projekte ins rechte Licht und unterstrichen deren hohe Qualität.

Wesenfeld Höfer Architektur, Schleißheimer Straße 194
Die neue Freiheit - ein kompliziertes Thema wurde in dem für diesen Abend liebevoll und kreativ gestalteten Büro überzeugend dargestellt. Bei frischen Gemüse und einer Käseauswahl, die jeden Liebhaber in Begeisterung versetzte, wurden unter anderem die Alpine Lodge in Bayerischzell, das Atrium Hotel in München sowie ein Bürogebäude in Eching gezeigt...

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.