An Architectural Life

Unser neues Online-Magazin für Hotelvorstellungen und architektonischen Lifestyle


Zum Magazin


Diesen Banner für immer verbergen

Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Kunst & Antiquitäten

Kunsthandel auf 3.000 Quadratmetern: Neue Aussteller erweitern das Angebot.

Mit dem Standortwechsel der traditionsreichen Kunst & Antiquitäten München vom Nockherberg in den Postpalast sind auch einige Aussteller neu dazugekommen, darunter die Galerie Kolhammer & Mahringer aus Wien mit dem Schwerpunkt Malerei der Klassischen Moderne. Auf der Messe präsentieren die Österreicher hauptsächlich Werke des Expressionismus der 20er bis 50er Jahre – sowie Papierarbeiten von Künstlern der internationalen Avantgarde wie Picasso, Jean Cocteau und Joan Miró.

Mit dem Kunsthaus Bühler aus Stuttgart gewinnt die Kunst & Antiquitäten München einen traditionsreichen Händler der deutschen und französischen Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts hinzu. Die Bandbreite reicht von Werken des Klassizismus bis zum Postimpressionismus und Werken gegenständlicher Moderne in Malerei und Plastik. Auf der Messe zeigt die Galerie nach eigener Aussage einige „Münchner Schmankerl" von Carl Spitzweg sowie malerische Ansichten aus dem bayerischen Umland von Albert Kappis. Highlight ist ein großformatiges Gemälde des französischen Malers Théodore Rousseau, „Bords de l'Oise", um das sich auf einer anderen Messe bereits ein Museum aus St. Louis bemüht habe, verrät der Galerist.

Als Spezialisten für Asiatika sind die Galeristen Peter und Tobias Hardt bekannt. Antike, insbesondere figürliche Kunst aus Nepal, Bhutan, Tibet, China und Indien bildet den traditionellen Schwerpunkt der Galerie. Die Kunst der südostasiatischen Länder wie Thailand, Burma und Indonesien stellt einen weiteren Schwerpunkt der Galerie dar, zusammen mit kostbaren und seltenen Objekten aus China.

Traditionell fördert die Kunst & Antiquitäten München junge Kunsthändler: Dieses Jahr ist die Galeristin Anne Uhrlandt mit zeitgenössischer Kunst das erste Mal auf der Kunst & Antiquitäten vertreten. Damit schreibt die Münchnerin hoffentlich eine Erfolgsgeschichte vieler Kollegen fort, die ihre Plattform auf der Kunst & Antiquitäten als Sprungbrett nutzen konnten und heute als international agierende Händler einen Namen haben.

Öffnungszeiten: täglich 11.00-19.00 Uhr, Mittwoch bis 21.00 Uhr

  • Veranstaltungstyp

    Kunstmesse

  • Location

    im Postpalast
    Wredestrasse 10
    80335 München
    Kartenansicht

  • Datum

    von Samstag 22. Oktober 2016 bis Sonntag 30. Oktober 2016

  • Veranstalter

    Verein Münchner Antiquitätenmark

  • Eintritt

    9,- Euro (regulär) 6,- Euro (ermäßigt)

  • Weitere Informationen

    finden Sie hier