An Architectural Life

Unser neues Online-Magazin für Hotelvorstellungen und architektonischen Lifestyle


Zum Magazin


Diesen Banner für immer verbergen

Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Tcelfer

Die Ausstellung stellt die Eigenschaften von Spiegeln und White Cubes gegenüber, beides „Behältnisse", die... an sich nichts beinhalten, doch zugleich dazu fähig sind, jeglichen Körper in sich aufzunehmen und zur Schau zu stellen.

Tcelfer, der Titel der gezeigten Arbeit sowie der Ausstellung, reflektiert den Akt des Reflektierens an sich, in seinen verschiedenen Bedeutungen und Konnotationen (z.B. im Sinne der Lichtstrahlen, die von einer Fläche zurückgeworfen werden, des Spiegelns eines Bildes, des Nachdenkens über einen Sachverhalt).

Ausgangslage für Tcelfer ist die Auseinandersetzung mit der transitorischen Situation des Ausstellungsortes. Die eigentliche Arbeit findet nicht in, sondern um die AkademieGalerie herum statt und nimmt unterschwellige Steuerungsmechanismen der Werbung auf. Sie bezieht potentiell jeden Passanten mit ein, der im Zwischengeschoß der U-Bahnstation an der Galerie vorbei kommt. Für die Ausstellung wird eine der Werbeflächen gegenüber der AkademieGalerie gemietet und mit einem Plakat bespielt, auf dem das Bild eines leeren Spiegels gezeigt wird. Die Reflexion des Plakats ist auf der Schaufensterfassade der AkademieGalerie zu sehen, die ansonsten leer bleibt.

Künstlergespräch mit Yuki Okumura: Fr. 15.01.2016, 22.00 Uhr in der neuen Bar der Kammerspiele, die derzeit von Studierenden der Akademie betrieben wird. 

The BAR, Falckenbergstr. 1 / Neues Haus
Tür in der Wand mit den vielen Plakaten), Treppe runter

 

  • Veranstaltungstyp

    Ausstellung

  • Location

    in der AkademieGalerie, Zwischengeschoss der U-Bahnstation Universität U3 / U6, Ausgang Akademiestraße
    80799 München

  • Ausstellungsdauer

    vom Donnerstag 14. Januar 2016 bis Montag 18. Januar 2016

  • Veranstalter

    Akademie der Bildenden Künste

  • Eintritt

    frei