An Architectural Life

Unser neues Online-Magazin für Hotelvorstellungen und architektonischen Lifestyle


Zum Magazin


Diesen Banner für immer verbergen

Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Gesicherte Wohnzukunft

Funkkaserne Nord, © GEWOFAG Funkkaserne Nord, © GEWOFAG

GEWOFAG sichert den Mietern aller 5.000 HEIMAG-Wohnungen nachhaltig sozialverträgliche Mieten.

Die GEWOFAG erwirbt 30 Prozent der Anteile an der Heimag München GmbH, die zuvor von der GWG Stuttgart gehalten wurden. Damit ist das kommunale Wohnungsunternehmen nun alleinige Eigentümerin der HEIMAG, deren Anteile sie zuvor lediglich zu 70 Prozent besessen hatte.

Mit dem Erwerb der verbleibenden Anteile an der HEIMAG sichert die GEWOFAG notwendigen bezahlbaren Wohnraum in München. „Trotz der hervorragenden Partnerschaft mit der GWG Stuttgart können wir den Mieterschutz als alleinige Eigentümerin der HEIMAG deutlich besser gewährleisten. Auch wenn die ungeteilte Einflussnahme auf die Gesellschaft eine Investition im zweistelligen Millionenbereich bedeutet hat – die sichere Zukunft der Mieterinnen und Mieter steht für uns an oberster Stelle", sagt GEWOFAG-Geschäftsführer Klaus-Michael Dengler.

Durch die vollständige Integration der HEIMAG in den GEWOFAG-Konzern werden Aufgaben wie die Instandhaltung der Gebäude sowie anstehende Neubaumaßnahmen zentral innerhalb des GEWOFAG-Konzerns durchgeführt.

Die GEWOFAG ist mit rund 35.000 Wohnungen Münchens größte Vermieterin. Sie stellt seit über 85 Jahren den Münchner Bürgerinnen und Bürgern Wohnraum zu erschwinglichen Preisen zur Verfügung und bietet damit Alternativen im angespannten Münchner Wohnungsmarkt. Neben Neubau und Vermietung sind die Sanierung und Instandsetzung des Wohnungsbestands die wichtigsten Aufgaben der GEWOFAG. Der GEWOFAG-Konzern mit dem Tochterunternehmen Heimag München GmbH beschäftigt in München rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.