An Architectural Life

Unser neues Online-Magazin für Hotelvorstellungen und architektonischen Lifestyle


Zum Magazin


Diesen Banner für immer verbergen

Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle  •  seit 2004

Hopp oder Top

Welche Infrastrukturen sichern Münchens Zukunftsfähigkeit? Dialoge zur Stadtentwicklung mit Prof. Dr. Alain Thierstein, Prof. Dr. Matthias Ottmann...

München wächst. Steigende Einwohnerzahlen und zunehmender Verkehr machen einen weiteren, zukunftsorientierten Ausbau der Infrastruktur notwendig. Zuletzt wurde die städtische Infrastruktur im Rahmen der Olympischen Spiele 1972 auf Hochglanz gebracht. Seither hat sie sich abgenutzt, ist erschöpft und "lottert" an allen Ecken und Enden. Für die Entwicklung der Stadt München stellen sich diesbezüglich – nicht nur aufgrund der Absage der Olympiabewerbung 2022 – folgende Fragen, die im Rahmen der Veranstaltung mit den geladenen Experten und den Teilnehmern diskutiert werden:

  • Was bewegt und mobilisiert die Menschen und die Stadt in der Zukunft?
  • Welche Zukunftsprojekte sind für Münchens Gedeihen notwendig, sinnvoll und mehrheitsfähig?
  • Was ist an Hardware und Software nötig, um die Leistungsfähigkeit von Stadt und Region langfristig zu sichern?
  • Was liegt auf der Hand, was zeichnet sich in der Ferne ab?

Dabei geht es um Zukunftsprojekte, die zwei Gesichter annehmen können: Infrastrukturen (technisch, sozial, kulturell, wissenschaftlich), die Menschen bewegen, in der Folge Neuartiges zu unternehmen und Ideen oder Emotionen, die Menschen zusammen bringen, sie mobilisieren; diese Energie sucht sich danach einen physischen, infrastrukturellen Ausdruck.

Dialoge zur Stadtentwicklung: München morgen

Die Dialogreihe ist eine Gemeinschaftsinitiative von BFW und ISW. Zwei- bis dreimal jährlich werden mit Führungskräften und Entscheidungsträgern aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft Aspekte der langfristigen Stadtentwicklung des Münchner Raumes diskutiert und bewertet. Dabei wird der Leitfrage nachgegangen, wie München in den nächsten Jahrzehnten aussehen soll und was getan werden muss, um dies zu erreichen. Ziel ist es, Bedürfnisse, Interessen und Strategien der zukünftigen räumlichen Entwicklung offen anzusprechen und in einem informellen Rahmen zu diskutieren und Orientierungswissen aus erster Hand zu vermitteln.
Besonderen Wert wird auf die Gelegenheit zum „Netzwerken" und zu persönlichen Gesprächen mit Meinungsbildnern gelegt. Zielgruppe sind Münchens derzeitige und zukünftige Entscheidungsträger aus Politik, Verwaltung, Immobilienwirtschaft sowie Investoren, Bauträger, Architekten und Fachplaner.

Programm

18:30 Uhr | Anmeldung, Getränke und Kontakte

19:00 Uhr | Begrüßung und Einführung
- Prof. Dr. Matthias Ottmann, Vizepräsident BFW e.V.
- Prof. Dr. Alain Thierstein, ISW / TUM

19:15 Uhr | Impuls 1 - Zukunftsprojekte im Bereich Verkehrsinfrastruktur
- Gunnar Heipp

19:30 Uhr | Impuls 2 - Zukunftsprojekte aus Sicht der Immobilienwirtschaft
- Christian Bretthauer

19:45 Uhr | Podiumsdiskussion
Moderation: Prof. Dr. Alain Thierstein
- Gunnar Heipp, Münchner Verkehrsgesellschaft mbH
- Christian Bretthauer, Dr. Vielberth Verwaltungs GmbH

21:00 Uhr | Netzwerken bei Snacks und Getränken

22:00 Uhr | Ende der Veranstaltung

  • Veranstaltungstyp

    Vortrag | Diskussion

  • Location

    im Oskar von Miller Forum, Raum im 7. OG
    Oskar-von-Miller-Ring 25
    80333 München
    Kartenansicht

  • Datum

    am Mittwoch 29. April 2015 von 18.30 Uhr bis 22.00 Uhr

  • Veranstalter

    Institut für Städtebau und Wohnungswesen (ISW) in Kooperation mit dem Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V. (BFW)

  • Eintritt

    100 Euro (inkl. Getränke und Snacks), für BFW-Mitglieder 75 Euro

  • Anmeldung

    zum Online-Formular

  • Weitere Informationen

    finden Sie hier