Zeitgenössische Architektur, Design und Kunst in Bayern

 
Twitter-Follower werden!
 
Facebook-Fan werden!
 
Uns auf Pinterest folgen!
 
RSS-Feed abonnieren!

avva Restaurant

I like
(3 Stimmen)

AddThis Social Bookmark Button

Beitrag
ausdrucken

Projekt mit meinem Profil verknüpfen oder Felder ausfüllen

Das südafrikanische Restaurant avva befindet sich in einem denkmalgeschützten Jugendstilhaus im Münchner Dreimühlenviertel, dessen Gastwirtschaftsräume das für bayerische Traditionsgastronomie typische Raumgefüge der Jahrhundertwende aufweisen.

Die neue Wirtin bringt mit der südafrikanischen Küche auch ihre eigene Geschichte und die ihres Landes ein, welche sich mit dem Ort verbindet und konzeptioneller Grundgedanke der Innenraumgestaltung ist. Die Emanzipation Südafrikas vom Apartheitsregime und die Frauenemanzipation werden mittels eines gestalterischen Konzepts erzählt, welches an keiner Stelle nur Dekor ist. Jedes der vielen unterschiedlichen historischen Zitate kann in diesem Kontext gelesen werden, auch wenn es zunächst spielerisch anmutet.

Ein zentrales Element ist hierbei die Wand an der Stirnseite des Lokals. Fensterlos, in demselben Rot wie die übrigen Wände, bildet eine vom Künstler Daniel Man mittig auf die Wand gesprühte gelbe Sonne den Fixpunkt, der durch seinen feinen Übergang von Rot zu Gelb wie eine subtile Lichtquelle leuchtet. In dieselbe Wandfläche eingearbeitet sind Kästchen, die Versatzstücke aus der Geschichte ausstellen. Auch im Eingangsbereich findet sich das Motiv der südafrikanischen Sonne: Eine von Jan Reuter gestaltete „Kronleuchter"-Kugel aus Plastikfundstücken in Rot, Orange und Gelb spielt mit südafrikanischen Themen wie Upcycling, Umgang mit Öl und Energie und verknüpft diese mit dem Jugendstilelement des Kronleuchters.

Das Volumen der Gasträume wird horizontal gebrochen, indem raumtrennende, sorgfältig maßgefertigte Weinregaleinbauten das Lokal in einen informellen Eingangsbereich, einen Chefs Table-Bereich und den eigentlichen Gastraum unterteilen. Eine vertikale Brechung findet über eine durchgängig graue Sockelung, eine rostrote Wandfarbe und eine Schwarzfärbung der teils abgehängten Decken statt. Fixierte Holzlamellen an den Fenstern sperren so wenig Licht aus wie möglich und ordnen sich in dieses Farbschema ein. Möbliert ist das Lokal mit Tischen aus rohem Ahorn und den Stühlen Neu von Hay mit grauer Sitzschale, vereinzelt durchsetzt mit den gleichen Stühlen in roten Farbtönen.

  • Standort

    Dreimühlenstraße 30
    80469 München
    Kartenansicht

  • Bauherr

    avva restaurants GmbH

  • Fertigstellung

    2016

  • Baumaßnahme

    Sanierung | Revitalisierung, Umbau

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.