Der kuratierte Community-Blog für Architektur und Lifestyle

Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
Uns auf Pinterest folgen!
RSS-Feed abonnieren!

Öko-Villen

Projekt mit meinem Profil verknüpfen oder Felder ausfüllen
Beitrag teilen:

Jede Villa besteht aus einem Hauptkörper der nördlich und südlich von einem kubischen Nebengebäude ergänzt wird. Im Garten befindet sich zudem eine blickgeschützte Terrasse. Die Häuser sind in Holzrahmenbauweise errichtet worden und es wurden ökologische Baumaterialien entsprechend einem nachhaltigen Konzept eingesetzt.

Der Wunsch der Bauherren Küche, Ess- und Wohnräume je nach Bedarf miteinander zu verbinden bzw. trennen zu können, wurde mit Schiebetüren verwirklicht, welche sich in die zweischaligen Wände schieben lassen. Eine Bibliothek bzw. ein Teeraum im Erdgeschoss bietet eine zusätzliche Rückzugsmöglichkeit. Dieser Raum kann im Alter auch als Schlafzimmer umfunktioniert werden.

Im Dachgeschoss befinden sich drei Schlafzimmer, ein Ankleideraum, ein Elternbad und ein Kinderbad. Elternbad und -schlafzimmer haben Zugang zu einer Dachterrasse mit Blick auf die Wälder. Eines der Kinderzimmer hat Zugang zur Dachterrasse im Süden.

Der Keller befindet sich außerhalb der Passivhaushülle und wird im Windfang mit einer separaten Treppe erreicht. Die Garagen sind unauffällig in die Raumplanung integriert.

Bei dieser Villa handelt es sich um ein zertifiziertes Passivhaus. Das Passivhauskonzept beinhaltet:

  • dichte und gut gedämmte Gebäudehülle
  • wärembrückenfreie Konstruktion
  • Lüftung mit Wärmerückgewinnung
  • Nutzung der passiven solaren Wärmegewinne
  • dreifachverglaste, edelgasgefüllte Wärmeschutzfenster mit wärmegedämmten Rahmen
  • Luftdichtigkeit: max. 0,6 Luftwechsel pro Stunde aus kontrollierter Lüftung bei 50 Pa Differenzdruck
  • Wärmedurchgangskoeffizienten für Wand-, Dach-, und Fußbodenkonstruktionen U kleiner 0,15 W/m²K
  • Jahres-Primärenergiebedarf kleiner/gleich 120 kWh/m²a, davon weniger als 55 kWh/m²a zur Stromerzeugung
  • Wärmepumpenkompaktgerät mit Erdreichwärmenutzung und Solarthermischer Anlage
  • Stückholzraumofen
  • Wärmeverteilung über Fußbodenheizung bzw. Deckenheizung / Deckenkühlung
  • Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung

Dieses Bauvorhaben wurde für "Beispielhafte Bauten" prämiert.

  • Standort

    Rudelsweiherstraße 14c
    91088 Bubenreuth
    Kartenansicht

  • Bauherr

    GbR Rudelsweiherstraße

  • Fertigstellung

    2010

  • Baumaßnahme

    Neubau

  • Bauweise

    Holz

  • Energiestandard

    Plusenergiehaus

  • Energiekonzept

    Zertifiziertes Passivhaus

    Lüftung:
    Drexel und Weiss , aerosmart x²
    Lüftung, Heizung und Warmwasserbereitung
    erfolgen über ein Wärmepumpenkompaktgerät.

    Frischluftvorwärmung, -kühlung über einen
    Sole-Erdreichwärmetauscher


    Heizung:
    Energie wird dem Erdreich über Tiefenbohrungen und
    mit Hilfe der Solewärmepume, Kompaktgerät, entzogen.
    Verteilung über Niedertemperatursystem - Flächenheizung


    Warmwasser:
    Kompaktgerät
    560l Warmwasserspeicher

    Hinzu kommt eine Fotovoltaikanlage 9,9 kWp.

  • Kennzahlen

    Luftdichtheit n50 = 0.4/h
    Luftdichtheitstest Heizwärmebedarf 15 kWh /(m2a ) berechnet nach PHPP Gebäudeheizlast 14 W/m2 Primärenergiebedarf 61 kWh /(m2a ) für Heizung, Warmwasser, Hilfs- und Haushaltsstrom berechnet nach PHPP

  • Andere Fakten

    Außenwand:

    Gipsfaser, 12,5mm
    Zellulose (WLS040)+ Stegträger, 60mm
    OSB, 12mm
    Zellulose (WLS040)/ Stegträger, 330mm
    Holzfaserdämmung (WLS045), 60mm
    Silikonharzputz

    U-Wert = 0.098 W/(m²K)

    Kellerdecke / Bodenplatte Kellerdecke:

    Estrich, 50mm
    Dämmung (WLS040), 80mm
    Gipsfaser, 15mm
    Zellulose (WLS040) + Stegträger , 240mm
    Stahlbeton, 200mm

    U-Wert = 0.132 W/(m²K)

    Dach:

    Gefälledämmung (WLS030), Ø 90mm
    Dämmung PS (WLS027), 80mm
    Spanplatte, 22mm
    Zellulose (WLS040)/Stegträger, 300mm
    Lattung/Luft, 30mm
    Gipsfaser, 12,5mm

    U-Wert = 0.084 W/(m2K)


    Fensterrahmen:

    VARIOTEC GmbH & Co. KG, Variotec Energyframe
    Massivholzfenster mit Dämmkern mit schmaler Rahmenansichtsbreite, optimierte und spezifisch nachgewiesene Einbausituation der Fenster

    U w-Wert = 0.64 W/(m2K)

    Verglasung:

    Silverstar Glaströsch

    U g-Wert = 0.5 W/(m2K)
    g -Wert = 55 %

    Eingangstür:

    Variotec Thermosafe 100

    U d-Wert = 0.71 W/(m2K)

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.