Zeitgenössische Architektur, Design und Kunst in Bayern

Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
RSS-Feed abonnieren!
Newsletter kostenlos abonnieren!

Maserati-Gaudi am Tegernsee

I like
(0 Stimmen)

Kommentieren
( Kommentare)

AddThis Social Bookmark Button

Beitrag
ausdrucken

13. August 2013

Unter dem schönen Namen "Carpet, Cars und Architecture" findet bereits seit einigen Jahren im Sommer eine besondere Form des Architektur-Events statt...

Wer möchte nicht mal mit einem schnittigen Maserati von Rottach durch das Kreuther Tal sausen und schauen, ob die Beschleunigung besser ist, als beim Porsche im Vorjahr? Bereits zum 4. Mal in Folge lud OBJECT CARPET zusammen mit namhaften Partnern, darunter Occhio und vola, zum Architektenevent am Tegernsee ein. Nachdem das Event in den letzten Jahren bereits in Kooperation mit Aston Martin, Lamborghini und Porsche stattgefunden hatte, konnten die Veranstalter in diesem Jahr den traditionsreichen Sportwagenhersteller Maserati gewinnen und damit die 100 geladenen Gäste begeistern. Das Team von Maserati Schwaben und der eigens aus Modena angereiste Werksfahrer ermöglichten das Testen von zehn verschiedenen Fahrzeugen unter fachlicher Betreuung.

Nach den Probefahrten am Nachmittag kam das Grillen vor der historischen Hütte des Hotels Egerner Höfe und zum Abschluss veranstaltete die Region Tegernsee ihr Feuerwerk für uns. Wenn das kein gelungener Tag ist...

Erstmalig wurde die Gesamtorganisation der Veranstaltung vom Netzwerk architecture4friends veranstaltet, zu denen folgende Firmen zählten: Admonter, Busch-Jaeger, Teamkonzept, Maserati Schwaben, Molto Luce, Object Carpet, Occhio, Sansibar, Vitra by storeM, Vola

Aufgrund der tollen Resonanz findet das Ganze nun auch auf Sylt statt. Das ist dann zwar keine Gaudi und a Musi und den Tegernsee gibt's auch ned, aber sicher wird's trotzdem lustig; mit dem Friesennerz im Cabrio ist ja auch schön...

Regine Geibel

Ein Beitrag von

Regine Geibel

Chefredakteurin von muenchenarchitektur und Inhaberin der BE URBAN GmbH, Systemischer Coach und Supervisor i.Z.

Eventkonzeption | Interior-Consulting, auch für Hotels: Moderniserung und/oder Optimierung von Licht/Akustik und der Atmosphäre (durch Antikes, Originelles, Kunst, Vintage-Objekte) | Beratung von Herstellern und Dienstleistern im Bereich Architekten-Ansprache | Supervison bei Kommunikationsschwierigkeiten zwischen Architekt und Bauherr, innerhalb Architekturbüros etc.

2004 Onlinestart muenchenarchitektur, Gründung BE URBAN GmbH
2002 Idee, Konzeption, Realisierung muenchenarchitektur
1997 bis 2004 freiberuflich tätig als (Innen-)Architektin
1993 Architekturstudium mit Diplom
Vor langer Zeit: einige Semester an der Kunstakademie Düsseldorf

Und sonst: Wahlmünchnerin (die lieben die Stadt besonders) und bekennende Kunstliebhaberin (Künstlerin, Sammlerin und manchmal Kuratorin) und davon überzeugt, dass die bildenden und angewandten Künste wieder enger zusammen rücken müssen...

Mehr Beiträge von diesem Autor

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.