Zeitgenössische Architektur, Design und Kunst in Bayern

 
Twitter-Follower werden!
 
Facebook-Fan werden!
 
Uns auf Pinterest folgen!
 
RSS-Feed abonnieren!

Kunst im öffentlichen Hofgarten

I like
(0 Stimmen)

Kommentieren
( Kommentare)

AddThis Social Bookmark Button

Beitrag
ausdrucken

20. Juli 2012

Das Siegerprojekt des diesjährigen Preises zur Kunst im öffentlichen Raum, ausgelobt vom Kulturreferat, befindet sich im Münchner Hofgarten. Es heißt „Replika“ und ist eine Hommage an einen der berühmtesten Plätze der Welt. Erkennen Sie ihn wieder? Leider nur zu sehen bis 21. Oktober.

Ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum im Rahmen der Reihe „Gestaltung und Design“

Leider regnete es bei der Eröffnung dieser romantischen Installation ohne Pause; trotzdem waren am 20. Juli etliche Vernissagen-Gäste gekommen, um die Veränderung des Hofgartens anzuschauen und zu diskutieren.

Die in München lebende Modedesignerin und Künstlerin Ayzit Bostan hatte sich für die Kunstinstallation „Replika“ mit dem Münchner Industriedesigner und Fotografen Gerhardt Kellermann zusammengeschlossen. Ihr Kunstprojekt spielt mit den Mitteln der Verhüllung und Enthüllung und mit einer veränderten Wahrnehmung eines bekannten öffentlichen Münchner Orts: dem stark frequentierten Hofgarten. Über vier Meter lange helle Vorhänge, die dort befestigt werden, erzielen eine bühnenhafte Wirkung und ein Spiel mit Licht und Schatten, ermöglichen Drapierungen, Raffungen und Mitgestaltung. Mit „Replika“ erweitern Bostan und Kellermann den Stadtraum gestalterisch und programmatisch zur Bühne. Während der dreimonatigen Laufzeit ihres Projekts und damit wechselnden Jahreszeiten veranstalten sie unter anderem Konzerte, Lesungen und ermöglichen Lichtinstallationen.

„Die Fähigkeit, Orte durch künstlerische Eingriffe überraschend neu zu erfahren, ist ein wesentliches Merkmal der Kunst im öffentlichen Raum. „Replika“ ermöglicht einen anderen Blick auf scheinbar Altbekanntes und Vertrautes wie den Münchner Hofgarten. Dass wir das Kunstprojekt mit einer Benefizaktion zur Restaurierung der Arkaden und der Fresken verknüpfen und der Bayerischen Schlösserverwaltung unkompliziert helfen konnten, ist ein schöner Nebeneffekt“, so Dr. Hans-Georg Küppers, Kulturreferent der Landeshauptstadt München.

Replika“ ist ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum des Kulturreferats der Landeshauptstadt München in Kooperation mit der Residenzverwaltung München. Bei allen Kunstprojekten im öffentlichen Raum, die vom Kulturreferat gefördert werden, steht das Publikum im Mittelpunkt.

www.replika.cc

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.