Zeitgenössische Architektur, Design und Kunst in Bayern

Twitter-Follower werden!
Facebook-Fan werden!
RSS-Feed abonnieren!
Newsletter kostenlos abonnieren!

Baumkirchen Mitte, Bauabschnitt 3

I like
(3 Stimmen)

AddThis Social Bookmark Button

Beitrag
ausdrucken

Projekt mit meinem Profil verknüpfen oder Felder ausfüllen

Beim dritten Bauabschnitt schlängeln sich die verbundenen Häuser S-förmig durch das neue Stadtquartier, schaffen ruhige grüne Rückzugsmöglichkeiten und erzeugen interessante Perspektiven.

Der dritte Bauabschnitt des Stadtquartiers Baumkirchen Mitte (im Vertrieb)

Die Wohnanlage liegt durch die Baukörper des ersten und zweiten Bauabschnitts von den Bahngleisen abgeschirmt im Zentrum des neuen Quartiers Baumkirchen Mitte und orientiert sich nach Süden hin zu dem übergeordneten Grünzug. Ein zweigeschossiger Sockel verbindet die vier fünfgeschossigen Wohnbaukörper zu einer signifikanten Gebäudeschleife.

Dieser Bauabschnitt mit S-förmiger Grundform gibt sich schwungvoll dynamisch und kleidet sich in traditionellen Münchner Rillenputz. Dynamisch ansteigende horizontale Linien, abgerundete Gebäudeecken und überdachte Balkone kennzeichnen den Charakter dieses Bauabschnitts. Die zweigeschossigen Gebäudeteile beherbergen Wohnungen im Stadthaus-Stil, die anderen werden von privaten und gemeinschaftlichen Dachgärten gekrönt oder erhalten sonnige Balkone.

Um die Abfolge und die räumliche Stellung der vier aufgesetzten Baukörper zu steigern, werden die zu den Höfen und Gärten nach Süden oder Westen orientierten Gebäudeseiten nach oben hin in feinen Abstufungen zurück terrassiert und räumlich aufgeweitet. Die bandartigen umlaufenden Brüstungsbänder verformen sich an den Gebäudeecken zu Geschossbändern. So werden die unterschiedlichen Gebäudeseiten akzentuiert und reagieren auf die unterschiedlichen Wohnbedürfnisse und Tageslichteinfälle. Bodentiefe großflächige Fenster geben den Blick frei auf das Grün und die Gärten, Brüstungen schützen vor Einblicken von der Straße.

Die klar definierte Abfolge der differenzierten öffentlichen und privaten Freiräume und die Korrespondenz der Straßenbegrünung mit den großzügigen Hofräumen lenkt den Blick aus den Wohnungen stets auf Vegetationselemente. Es entsteht eine städtebauliche Dichte – und dennoch hat jede Wohneinheit den Blick ins Grüne. Die privaten Höfe sind durch einen Höhensprung abgegrenzt oder aber in ihrer Gestaltungssprache von den öffentlichen Flächen abgesetzt. Es sind ruhige, den Wohneinheiten zugeordnete Freiräume, in denen Kinder auch unbeaufsichtigt spielen können, ein Buch auf einem Tisch liegen bleiben kann oder ein Liegestuhl mit Handtuch die Privatsphäre unterstreicht.

Die Dachgärten

Im Stadtquartier Baumkirchen Mitte wird aus dem Trend „Urban Gardening" eine reale Lebensqualität. Auf über 1.500 m² stehen Dachgärten zur teilweise privaten, teilweise als gemeinschaftlichen Nutzung zur Verfügung. Die privaten Dachgärten können bequem über einen eigenen Zugang direkt von der Wohnung erreicht werden. Auf großen Holzdecks unter Schatten spendenden Pergolen bieten die Dachgärten einen Ausblick über die Stadt, die Alpen und den naturbelassenen Landschaftspark.

Der Landschaftspark

Eine Besonderheit ist der weitläufige Landschaftspark, der nahezu die Hälfte des über 130.000 m² großen Grundstücks einnimmt. Teile des Geländes haben sich im Laufe der Jahre zu einem wertvollen Naturraum entwickelt, der erhalten wird. Eine vielfältige Flora und Fauna findet hier ihren Lebensraum. Das Gelände – fast die Hälfte der Gesamtfläche des neuen Stadtquartiers – wird mit einem eigens entwickelten Erschließungskonzept für die Bewohner leicht zugänglich gemacht: Lange Stege erstrecken sich über das Gelände und Plattformen laden zum Verweilen ein.

Das Quartier

Mit dem neuen Stadtquartier Baumkirchen Mitte erhält der Stadtteil Berg am Laim nun ein urbanes Zentrum, von dem künftig alle Bewohner des Viertels profitieren werden. Mithilfe international renommierter Stadtplaner und Architekten entwickelt sich das seit 1992 stillgelegte Gelände des ehemaligen Bahnbetriebswerks München 4 jetzt zu einem hochwertigen Münchner Stadtquartier für Wohnen, Arbeiten und Einkaufen.

Das Quartier umfasst sechs Gebäude mit rund 560 Miet- und Eigentumswohnungen, die ca. 1.300 Menschen ein neues Zuhause bieten werden. Dazu kommen ein Nahversorgungszentrum mit Filialen von ALDI, REWE und dm-drogerie. Eine Sportanlage, ca. 650 Arbeitsplätze, verschiedene Dienstleistungs- und Gastronomieangebote sowie zwei Kindertagesstätten komplettieren das Angebot.

Hier zum 1. Bauabschnitt

Hier zum 2. Bauabschnitt

  • Standort

    Baumkirchner Straße
    81673 München
    Kartenansicht

  • Bauherr

    Baumkirchen WA3 GmbH & Co. KG

  • Fertigstellung

    2018

  • Baumaßnahme

    Neubau

  • Bauweise

    Stahlbeton, Ziegelmauerwerk

  • Energiestandard

    KfW-Effizienzhaus 70

  • Kennzahlen

    1- bis 5-Zimmer-Wohnungen, auch Dachgeschosswohnungen mit Dachgärten, ca. 43 m² bis 139 m² Wfl.

    2-geschossige Stadthäuser mit Privatgarten, Hobbyraum und direkten Zugang zur Tiefgarage, ca. 132 m² bis 149 m² Wfl.

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.