Zeitgenössische Architektur, Design und Kunst in Bayern

 
Twitter-Follower werden!
 
Facebook-Fan werden!
 
Uns auf Pinterest folgen!
 
RSS-Feed abonnieren!

B19 | Wohnhaus am Englischen Garten

I like
(9 Stimmen)

AddThis Social Bookmark Button

Beitrag
ausdrucken

Landschaftsarchitektur

Hinnenthal Schaar

Projekt mit meinem Profil verknüpfen oder Felder ausfüllen

Das Wohnhaus sitzt als langgestreckter, zweigeschossiger Baukörper in einem weitläufigen Garten, nahe des nördlichen Englischen Gartens. Zwei klare Volumina werden aufeinander gestapelt und durch eine umlaufende Horizontalfuge optisch voneinander getrennt.

Funktionales Konzept des Hauses ist ein großzügiger, offener Familienraum mit Wohnen, Essen und Kochen im Erdgeschoss und eine Aufteilung in ein "Kinder- und ein Elternhaus" im Obergeschoss, welche über eine gemeinschaftliche Brücke bzw. Galerie verbunden sind.

Das Untergeschoss wird, zusätzlich zur inneren Erschließung, über eine breite Freitreppe erschlossen. Dort befinden sich ein über einen Lichthof natürlich belichteter Sportraum/Gästezimmer, Sauna, Lager- und Technikbereiche.

Raumhohe, gezielt gesetzte Fensterflächen schaffen lichtdurchflutete helle Innenräume und erlauben gerahmte Ausblicke in die grüne Umgebung. Küche und Eingangsbereich im Erdgeschoss sind zweigeschossig, ermöglichen Sichtverbindungen mit dem Obergeschoss und werden zusätzlich auf ganzer Breite über große Oberlichter belichtet.

Das Haus ist komplett aus Beton Halbfertigteilen erstellt. Die Fugen der Fertigteile sind bewusst als Schattenfugen ausgeführt. Die horizontale Fuge ist zur Streckung des Baukörpers und zur horizontalen Gliederung des Hauses besonders betont. Dunkle Metall- und Glasflächen der Fenster verbinden sich miteinander und bilden einen farblichen Kontrast zum hellen Beton.

Im Innenraum wird dem Beton massive Eiche als warmes Material entgegengesetzt. Die Fenster haben massive, umlaufende Eichenrahmen. Im Obergeschoss liegen raumlange, handgehobelte Eichendielen und im Erdgeschoss bildet ein großer Eichenblock als Küche das Zentrum des Familienlebens.

Lichtplanung und Inneneinrichtung waren von Anfang an Bestandteil Entwurfs und wurden dementsprechend umgesetzt. Innentüren und raumhohe Einbauschränke sitzen als weiße Flächen bündig in den Wänden. Im Erdgeschoss zieht sich eine lange Betonbank mit einem darüber liegenden schwarzen Setzkastenregal entlang der Außenwand. Das Regal ist modular aufgebaut und wurde von NEUTARD SCHNEIDER speziell für die Kunst- und Büchersammlung des Bauherrn entwickelt.

  • Standort

    München, Schwabing-Freimann

  • Bauherr

    privat

  • Fertigstellung

    2015

  • Baumaßnahme

    Neubau

  • Bauweise

    Stahlbeton, Massivbau, Vorfertigung

  • Energiestandard

    KfW-Effizienzhaus 70

  • Energiekonzept

    - Grundwasserwärmepumpe
    - Deckenflächenheizungen
    - zentrale kontrollierte Wohnraumlüftung
    - Kerngedämmte Beton-Halbfertigteile

  • Kennzahlen

    - Wohnfläche: 325 m²
    - zus. Nutzfläche 113 m²

  • Andere Fakten

    Die Konzeption und Planung diverser Einbaumöbel und Beleuchtung waren von Anfang an Bestandteil des Entwurfs und wurden dementsprechend umgesetzt.

    Fotos: Eric Dreyer

Sie mögen muenchenarchitektur.com? Wöchentlich versendet die Redaktion handverlesene News.